Anwältin/Anwalt finden!

Merkzettel

Es befinden sich noch keine Anwälte in Ihrer Merkliste.

Das sagen die Gerichte

Ärger mit dem Arbeitgeber? Die wichtigsten Urteile für Arbeitnehmer

Ärger mit dem Arbeitgeber kann viele Gründe haben. Gerichte haben in der Vergangenheit dazu massenhaft Entscheidungen gefällt. Unsere Übersicht. © Quelle: agencybook/gettyimages.de

Sie streiten sich mit dem Arbeitgeber, er mahnt ab oder verweigert die Bezahlung? Hier finden Arbeitnehmer alle wichtigen Urteile rund um diese Ärgernisse.

Abmahnung

Wer Urlaub für einen Arztbesuch nimmt, darf nicht abgemahnt werden

Arbeitsgericht Berlin am 7. Februar 2014 (AZ: 28 Ca 1679/13)

Wer unfreundlich zu Kunden ist, kann abgemahnt werden

Landesarbeitsgericht Kiel am 20. Mai 2014 (AZ: 2 Sa 17/14)


Kündigung

Die Beleidigung einer Kollegin kann zur fristlosen Kündigung führen

Landesarbeitsgericht Köln am 12. März 2013 (AZ: 11 Sa 663/12)

Eine Beleidigung des Chefs ist nicht immer ein berechtigter Kündigungsgrund

Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz am 24. Juli 2014 (AZ: 5 Sa 55/14)

Hier finden Sie weitere Urteile, die sich ausschließlich um die Kündigung am Arbeitsplatz drehen


Arbeitsvertrag 

Eine sachgrundlose Befristung des Arbeitsvertrags kann unwirksam sein

Landesarbeitsgericht Baden-Württemberg am 26. September 2013 (AZ: 6 Sa 28/13)

Der Verzicht auf eine Kündigungsklage im Arbeitsvertrag ist unwirksamArbeitsgericht Aachen am 22. Februar 2013 (AZ: 6 Ca 3662/12)


Arbeitszeugnis

Die persönliche Adresse darf nicht drin stehen, die Wochenarbeitszeit muss es

Arbeitsgericht Köln am 5. März 2013 (AZ: 13 Ca 2497/12)

Elternzeit und Mutterschutz dürfen angegeben werden – wenn dadurch keine Benachteiligung entsteht

Arbeitsgericht Köln am 3. April 2014 (AZ: 6 Ca 8751/12)

Ein Zeugnis muss aus einem Guss sein

Arbeitsgericht Hamburg am 28 August 2012 (AZ: 21 Ca 587/11)


Diskriminierung oder Beleidigung durch den Arbeitgeber

Fettleibigkeit kann in der EU eine Behinderung im Beruf sein

Europäischer Gerichtshof am 18. Dezember 2014 (AZ: C-354/13)

Arbeitnehmer kann bei Schikane Anspruch auf Schmerzensgeld haben

Amtsgericht Siegburg am 11. Oktober 2012 (AZ: 1 Ca 1310/12)

Eine Toilettenfrau hat Anspruch auf ihr Trinkgeld

Landesarbeitsgericht Hamm vom 15. April 2014 (AZ: 16 Sa 200/14)


Gesundheits- und Hygienefragen

Schichtarbeiter haben ein Recht auf Tagdienst

Bundesarbeitsgericht am 9. April 2014 (AZ: 10 AZR 637/13)

Das Entgelt kann im Krankheitsfall auch länger als sechs Wochen gezahlt werden

Landesarbeitsgericht Köln am 18. Oktober 2012 (AZ: 7 SA 454/12)

Arbeitgeber müssen nachgewiesene Überstunden bezahlen

Landesarbeitsgericht Schleswig-Holstein am 4. Juli 2012 (AZ: 3 Sa 57/12)

Bei einigen der hier aufgeführten Gerichtsentscheidungen handelt es sich um Einzelfälle. Daher kann keine allgemeingültige Garantie gegeben werden, dass bei einem ähnlich gelagerten Fall die gleiche Entscheidung getroffen werden würde.

Sollten Sie Streit mit Ihrem Arbeitgeber haben, wenden Sie sich an unsere Rechtsanwälte oder Rechtsanwältinnen. Viele finden Sie in unserer großen Anwaltssuche.

Themen
Abmahnung Arbeit Arbeitnehmer Arbeitsplatz Diskrimierung

Zurück

Anwältin/Anwalt finden!

Merkzettel

Es befinden sich noch keine Anwälte in Ihrer Merkliste.

Mobilität
Sturm und Starkregen: Ihre Rechte bei Zugausfall und Flugverspätung
Leben
Matratzenkauf im Internet: Gibt es ein Recht auf Rückgabe?
Beruf
Sabbatical: Antworten auf die wichtigsten Rechtsfragen
Mobilität
Unfall beim Abschleppen eines Autos: Wie weit geht die Darlegungslast?
Beruf
Mindestlohn: Was Arbeitnehmer und Arbeitgeber wissen müssen
zur
Startseite