Anwältin/Anwalt suchen!

Merkzettel

Es befinden sich noch keine Anwälte in Ihrer Merkliste.

Das sagen die Gerichte

Ärger mit dem Arbeitgeber? Die wichtigsten Urteile für Arbeit­nehmer

Ärger mit dem Arbeitgeber kann viele Gründe haben. Gerichte haben in der Vergangenheit dazu massenhaft Entscheidungen gefällt. Unsere Übersicht. © Quelle: agencybook/gettyimages.de

Sie streiten sich mit dem Arbeitgeber, er mahnt ab oder verweigert die Bezahlung? Hier finden Arbeit­nehmer alle wichtigen Urteile rund um diese Ärgernisse.

Abmahnung

Wer Urlaub für einen Arztbesuch nimmt, darf nicht abgemahnt werden

Arbeits­gericht Berlin am 7. Februar 2014 (AZ: 28 Ca 1679/13)

Wer unfreundlich zu Kunden ist, kann abgemahnt werden

Landes­ar­beits­gericht Kiel am 20. Mai 2014 (AZ: 2 Sa 17/14)


Kündigung

Die Beleidigung einer Kollegin kann zur fristlosen Kündigung führen

Landes­ar­beits­gericht Köln am 12. März 2013 (AZ: 11 Sa 663/12)

Eine Beleidigung des Chefs ist nicht immer ein berech­tigter Kündigungsgrund

Landes­ar­beits­gericht Rheinland-Pfalz am 24. Juli 2014 (AZ: 5 Sa 55/14)

Hier finden Sie weitere Urteile, die sich ausschließlich um die Kündigung am Arbeitsplatz drehen


Arbeits­vertrag 

Eine sachgrundlose Befristung des Arbeits­vertrags kann unwirksam sein

Landes­ar­beits­gericht Baden-Württemberg am 26. September 2013 (AZ: 6 Sa 28/13)

Der Verzicht auf eine Kündigungsklage im Arbeits­vertrag ist unwirksamArbeits­gericht Aachen am 22. Februar 2013 (AZ: 6 Ca 3662/12)


Arbeits­zeugnis

Die persönliche Adresse darf nicht drin stehen, die Wochen­ar­beitszeit muss es

Arbeits­gericht Köln am 5. März 2013 (AZ: 13 Ca 2497/12)

Elternzeit und Mutter­schutz dürfen angegeben werden – wenn dadurch keine Benach­tei­ligung entsteht

Arbeits­gericht Köln am 3. April 2014 (AZ: 6 Ca 8751/12)

Ein Zeugnis muss aus einem Guss sein

Arbeits­gericht Hamburg am 28 August 2012 (AZ: 21 Ca 587/11)


Diskri­mi­nierung oder Beleidigung durch den Arbeitgeber

Fettlei­bigkeit kann in der EU eine Behinderung im Beruf sein

Europäischer Gerichtshof am 18. Dezember 2014 (AZ: C-354/13)

Arbeit­nehmer kann bei Schikane Anspruch auf Schmer­zensgeld haben

Amtsgericht Siegburg am 11. Oktober 2012 (AZ: 1 Ca 1310/12)

Eine Toilet­tenfrau hat Anspruch auf ihr Trinkgeld

Landes­ar­beits­gericht Hamm vom 15. April 2014 (AZ: 16 Sa 200/14)


Gesundheits- und Hygiene­fragen

Schicht­ar­beiter haben ein Recht auf Tagdienst

Bundes­ar­beits­gericht am 9. April 2014 (AZ: 10 AZR 637/13)

Das Entgelt kann im Krankheitsfall auch länger als sechs Wochen gezahlt werden

Landes­ar­beits­gericht Köln am 18. Oktober 2012 (AZ: 7 SA 454/12)

Arbeitgeber müssen nachge­wiesene Überstunden bezahlen

Landes­ar­beits­gericht Schleswig-Holstein am 4. Juli 2012 (AZ: 3 Sa 57/12)

Bei einigen der hier aufgeführten Gerichts­ent­schei­dungen handelt es sich um Einzelfälle. Daher kann keine allgemein­gültige Garantie gegeben werden, dass bei einem ähnlich gelagerten Fall die gleiche Entscheidung getroffen werden würde.

Sollten Sie Streit mit Ihrem Arbeitgeber haben, wenden Sie sich an unsere Rechts­anwälte oder Rechts­an­wäl­tinnen. Viele finden Sie in unserer großen Anwaltssuche.

Datum
Autor
red
Bewertungen
1569
Themen
Abmahnung Arbeit Arbeit­nehmer Arbeitsplatz Diskri­mierung

Zurück

Anwältin/Anwalt finden!
zur
Startseite